Düren

Wir begrüssen Sie auf der offiziellen Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Düren

- Löschgruppe Birkesdorf -

 

Wappen Birkesdorf

Der Notruf unter der Telefonnummer 112 ist ein wichtiger Bestandteil einer Hilfeleistung. Je nach Notfall ist der Notruf sofort abzusetzen oder aber zu mindestens nach den ersten Sofortmaßnahmen.

Die Notrufnummer 112 ist inzwischen Europaweit geschaltet und ist stets Kostenlos! Egal ob sie den Notruf vom Festnetztelefon, vom Mobiltelefon (es muss sich eine SIM-Karte im Handy befinden!) oder einer Notrufsäule aus absetzen.

Sie sollten versuchen möglichst Ruhig zu bleiben und Deutlich zu sprechen, damit ihr gegenüber auch alles verstehen kann.

Damit die Rettungsleitstelle das Hilfegesuch des Anrufers schnell und eindeutig bearbeiten und zuordnen kann, sollten die im folgenden genannten Punkte in jedem Notruf enthalten sein:

 

  • Wo ist der Notfall ?
  • Was ist passiert ?
  • Wie viele Verletze / Erkrankte ?
  • Welche Arten von Verletzungen und Erkrankungen ?
  • Warten auf Rückfragen !

 

Die o.g. 5 “W”-Fragen des Notrufes wollen wir nun mal ein wenig genauer erläutern.

 

 

Wo ist der Notfall ?

Das Wo ist mit das wichtigste, denn wenn der Rettungsdienst oder die Feuerwehr nicht weiß wo sie hin soll oder die Angaben nicht eindeutig sind dauert es unnötig lange die Einsatzstelle zu finden.

Schauen sie doch einfach einmal nach, wie sie zu finden wären wenn sich denn bei ihnen zu Hause / auf der Arbeit ... ein Notfall ereignet und sie die Rettungskräfte rufen müssen.  z.B.:

  • kann man ihre Hausnummer gut erkennen auch wenn es dunkel ist?  Trotz Suchscheinwerfer sind Hausnummern von der Straße aus oft nur schlecht zu erkennen da sie oft zu klein sind oder kaum Kontrast zum Hintergrund bilden!
  • gibt es bei ihnen im Ort Straßen mit ähnlich klingenden Straßennamen?  Dann sollten sie unbedingt darauf hinweisen das der Name der Straße z.B. die “Carlstraße” und nicht die “Talstraße ist”, bevor es zu Verwechslungen kommt!
  • Wohnen sie in einem Mehrfamilien- oder sogar Hochhaus?  Dann gehört auf jeden Fall die Etage und evtl. die Richtung mit in den Notruf (wie z.B. “2. Obergeschoss linker Flur 3. Türe rechts” o.ä.)
  • Welcher Name steht auf der Klingel? Denn nicht immer ist der Name des Anrufers auch mit dem Namen auf der Klingel identisch oder es heißen auch mehrere Bewohner in dem Haus genauso.
  • Gibt es sonstige Besonderheiten? z.B. muss man in eine Einfahrt oder durch ein Tor durch um zum Eingang/Einsatzort zu kommen? Denken sie immer daran, für sie ist es Alltag und sie kennen sich dort aus. Der Rettungsdienst war aber vielleicht noch nie dort und kennt sich dementsprechend dort nicht aus und soll sie trotzdem möglichst zügig finden!
  • Wissen sie auch nicht wo genau sie sind? Dann versuchen sie jemanden zu finden der sich dort auskennt oder benennen sie besondere Bauwerke/Gebäude, Geschäfte oder Besonderheiten in der Umgebung. Hilfreich können auch die GPS-Koordinaten eines Navigationssystems oder Handys sein.
  • Wenn möglich sollten sie auch auf sich Aufmerksam machen! z.B. durch lautes Rufen, durch Lichtzeichen oder durch jemanden der den Rettungsdienst einweist.

 

 

Was ist passiert ?

Handelt es sich hier um eine Erkrankung, einen Unfall oder auch Verkehrsunfall, eine gestürzte Person, einen Stromunfall, .....? Anhand dieser Schilderung entscheidet der Leitstellenbeamte ob gegebenenfalls noch weitere Kräfte wie z.B. die Polizei, Versorgungswerke (Strom, Gas, Wasser...), ein Tierarzt (z.B. wenn Tiere mit betroffen sind), die Feuerwehr o.ä. mit alarmiert werden muss.

Ist vielleicht sogar ein Fahrzeug was Gefährliche Stoffe und Güter transportiert an einem Verkehrsunfall beteiligt und treten dort Stoffe aus? Zu erkennen sind diese Fahrzeuge an den Orangen Warntafeln, die mindestens vorne und hinten am Fahrzeug angebracht sein müssen. Diese “Warntafeln” sind 30x40 cm groß und schon beim Annähern gut zu sehen. Auf den Tafeln können Zahlen stehen oder auch nicht. Wenn sie diese Zahlen lesen können, teilen sie dieses bitte auch dem Leitstellenbeamten mit.

Gefahrguttafel ohne Zahlen   ohne Zahlen                            mit Zahlen z.B.   Gefahrguttafel mit Zahlen 

Achtung: Hier gilt bei Austritt dieses Stoffes, egal ob Flüssig, Fest oder Gasförmig, Abstand halten - Eigengefahr!

 

 

Wie viele Verletze / Erkrankte ?

Der Rettungsdienst kann in der Regel nur einen Patienten pro Fahrzeug vernünftig behandeln und auch transportieren. Wenn es sich also um mehr als eine Erkrankte oder Verletzte Person handelt muss dieses beim Notruf angegeben werden, damit die Rettungsleitstelle sofort mehrere Rettungsfahrzeuge losschicken kann, da es sonst auch hier zu starken Verzögerungen in der Versorgung der Patienten kommen kann!

 

 

Welche Arten von Verletzungen und Erkrankungen ?

Dieser Punkt ist für die Rettungsleitstelle wichtig da sie anhand dieser Schilderungen entscheidet ob dort nur der Rettungswagen oder sogar der Notarzt benötigt wird.
Von Ihnen erwartet niemand eine Diagnose. Vielmehr sollten sie unter diesem Punkt die Vorgefundene Situation schildern. Wenn sie natürlich einen Verdacht haben dürfen sie den auch äußern z.B. weil sie dort viele leere Tablettenverpackungen vorgefunden, den Sturz/Unfall vielleicht beobachtet haben oder Vorerkrankungen des Patienten kennen.

 

 

Warten auf Rückfragen !

Bitte nicht direkt nach dem sie ihren Notruf abgesetzt haben das Telefonat beenden sondern noch kurz warten ob der Leitstellenbeamte nicht vielleicht noch zusätzliche Fragen hat die zum Ablauf der Rettung wichtig sind. Denn es kann durchaus vorkommen das sie vielleicht etwas vergessen oder in ihrer Aufregung vielleicht etwas schnell und undeutlich gesprochen haben, was aber nicht so schlimm ist, denn wenn sie am Telefon bleiben, kann der Leitstellenbeamte alles weitere ab- bzw. nachfragen.
Erst wenn der Leitstellenbeamte sagt, dass sie auflegen können, legen sie bitte auf. Sie können dann davon ausgehen, dass die Hilfskräfte bald bei Ihnen eintreffen werden.
Sollten dennoch einmal nachträglich Fragen auftauchen bleiben sie bitte mit dem Telefon von dem sie angerufen haben, denn ihre Nummer wird immer angezeigt und gespeichert, möglichst erreichbar.

Die Rettungsleitstelle beantwortet ihnen im Notfall auch Fragen rund um die Erstversorgung der Patienten, denn alle Mitarbeiter dort sind auch im Bereich des Rettungsdienstes ausgebildet. Im Bedarfsfall kann die Rettungsleitstelle sie sogar über Telefon bei einer Herz-Lungen-Widerbelebung anleiten.

 

Noch eine Bitte zum Schluss. Sperren sie Tiere (hier vor allem Hunde), egal wie groß oder klein, bitte weg, denn für Tiere ist es evtl. auch stressig wenn dort auf einmal mehrere sich schnell bewegende und auch fremde Menschen um herlaufen oder bei Frauchen oder Herrchen irgendetwas machen. Auch wenn die Tiere damit kein Problem haben ist der Rettungsdienst aufgrund seiner oft schlechten Erfahrung erst einmal sehr vorsichtig wenn dort Tiere frei herumlaufen, was auch wieder zu Verzögerungen führen kann.

 

 

Zuletzt geändert am Donnerstag, 2. Oktober 2014