Düren

Wir begrüssen Sie auf der offiziellen Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Düren

- Löschgruppe Birkesdorf -

 

Wappen Birkesdorf

Auf diesen Seiten erfahren Sie mehr über unsere Mitglieder, die Ausbildung, die eingesetzten Fahrzeuge und Technik sowie über unsere mehr als 121-jährige Geschichte.
Einen weiteren Schwerpunkt bilden aktuelle Berichte über Einsätze, Übungen, Lehrgänge und Veranstaltungen rund um die Löschgruppe Birkesdorf, sowie allerlei Wissenswertes für alle aktiven Feuerwehrkameradinnen und -kameraden.


Wer Birkesdorf nicht kennt, hier ein par Daten zu Birkesdorf:

Birkesdorf wurde im Jahre:

  • 1126 zum ersten mal Namentlich erwähnt.
  • 1816 wurde die Bürgermeisterei Birkesdorf gebildet.
  • 1927 wurde die Bürgermeisterei Birkesdorf zum Amt Birkesdorf umgewandelt. (Das Bild oben rechts wurde als “Wappen” der Bürgermeisterei Birkesdorf geführt, war aber nie offiziell als Wappen zugelassen worden. Bis heute wird das ehemalige “Wappen” von einigen Ortsvereinen als Teil ihres Vereinslogos geführt.Weitere  Details zur Geschichte von Birkesdorf erfahren Sie, wenn hier klicken.)
  • 1972 wurde das Amt Birkesdorf von der Stadt Düren im Rahmen der Kommunalen Neugliederung eingemeindet. Die ebenfalls zum Amt Birkesdorf gehörenden Ortschaften Huchem-Stammeln und Selhausen gehören seit dem zur Gemeinde Niederzier.

Heute ist Birkesdorf der größte Stadtteil der Stadt Düren (NRW) mit ca. 8100 Einwohnern und liegt fast mittig zwischen Köln und Aachen mit direktem Anschluss an die Bundesautobahn 4.


Die Mitglieder der Löschgruppe Birkesdorf leisten alle ihre Dienste, Einsätze sowie Aus- und Fortbildungen ehrenamtlich, d.h. ohne Bezahlung.

Pro Jahr opfert jeder Feuerwehrmann im Durchschnitt ca. 250 Stunden seiner Freizeit nur um Lehrgänge, Fortbildungen und Übungsdienste zu besuchen. Die Stunden für Einsätze (Tag wie Nacht), für Brandsicherheitswachen, Ausstellungen und Dorfgemeinschaftliche Tätigkeiten nicht mitgerechnet.

Aus diesem Grund möchte die Löschgruppe auch allen Gönnern, Angehörigen, Freunden/-innen und Partnern Herzlichst danken, dass sie die Arbeit der Kameraden so unterstützen!

 

Ihr Browser kann den Falk <a href="http://www.falk.de/routenplaner" title="Routenplaner Falk">Routenplaner</a> leider nicht anzeigen.